Fennberg, Favogna, Weinberg, Hofstatt, Reben, Weingut, Weinbau, Höhenmeter, Müller-Thurgau, Sommerresidenz, Feldmarschall, Kaiserjäger

FELDMARSCHALL – Der Herrliche aus 1.000 m Meereshöhe

Anbaugebiet: Hofstatt, Unterfennberg, Gemeinde Margreid an der Weinstraße
Meereshöhe: ca. 1.000 m
Anbaufläche: 3,0 ha

Der Weinberg liegt auf ca. 1.000 m Höhe auf dem Fennberg und weist eine flache Hanglage gegen Süden auf. Durch den mächtigen Felsrücken der Rotwand wird er optimal vor Nordwind geschützt.

Bodenverhältnisse: Die Bodentiefe beträgt stellenweise bis zu zwei Meter, erreicht aber meist nur 40 bis 50 cm. Das auffallend rote Erdreich wird durch ein heterogenes Gletschermoränengestein geprägt. In den mittleren Schichten dominiert schluffig-lehmiger Sand mit rotem und weißem Marmor sowie Porphyr- und Granit-Findlingen. In den tiefen Schichten findet sich Dolomit- und Kalkgestein.

Bodeneinfluss auf den Wein: Der hohe Salzgehalt des Bodens trägt zur Ausprägung spezieller Frucht- und Kräuteraromen bei, die für den FELDMARSCHALL VON FENNER Müller-Thurgau unverwechselbar sind.

Bodenprofil Weinberg FELDMARSCHALL

49 % Sand
42 % Schluff
09 % Ton

+ Marmor, Porphyr, Granit, Dolomit

slider_fenn